• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home
Feuerwehr Gehrden - immer in Bewegung


Feuerwehr überprüft Hydranten

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Gehrden haben am vergangenen Sonnabend die 310 Löschwasserhydranten und sechs Löschwasserbrunnen der Kernstadt überprüft und für die kalte Jahreszeit vorbereitet. Bei der Prüfung der Hydranten, die sich unter den ovalen Deckeln auf Straßen und Fußwegen befinden, wird die Funktion durch Wasserentnahme mit einem Standrohr getestet.Anschließend wird der Hydrant mit einer Folie verschlossen. Sie verhindert im Winter das Festfrieren des Deckels. Festgestellte Mängel werden dem Wasserversorger gemeldet, der für die Instandsetzung verantwortlich ist. Rotweiße Hinweisschilder dienen dem Auffinden der Entnahmestellen. Die Feuerwehr bittet daher alle Hausbesitzer die Hydranten vor ihren Häusern im Winter schneefrei zu halten, damit im Brandfall eine schnelle Löschwasserversorgung gewährleistet ist.

Weiterlesen...
 

Überprüfung der Löschwasserhydranten

Am Sonnabend den 14.10.2017 überprüft die Ortsfeuerwehr Gehrden in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr die Löschwasserhydranten in Gehrden. Bei dem Funktionstest der Wasserentnahmestellen kann es zu Trübungen im Trinkwasser kommen, die jedoch gesundheitlich unbedenklich sind.
 

Einsatz in der AWO – Seniorenresidenz


Feuerwehr Gehrden und Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) üben zusammen die Rettung und Versorgung von Bewohnern in der Senioreneinrichtung am Thiemorgen


Die automatische Brandmeldeanlage hat Alarm ausgelöst, starke Rauchentwicklung und Feuer im zweiten Obergeschoß, mehrere Personen werden vermisst. Diese Informationen erhielten die Einsatzkräfte der Schwerpunktfeuerwehr Gehrden kurz nach der Alarmierung am Samstagmorgen. Bereits während die ersten Fahrzeuge kurz nach 10:00 Uhr vom Feuerwehrhaus in der Nordstraße ausrückten erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe. Aufgrund der über Funk geschilderten ersten Erkenntnisse aus der AWO-Residenz alarmierte die Regionsleitstelle die Feuerwehr Ditterke und den Rettungsdienst. Als kurz danach die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie schon im Erdgeschoß mehr als zehn verletzte Personen vor. Vier weitere Personen wurde im zweiten Obergeschoß vermisst, dort hatte die Brandmeldeanlage auch den Brandherd festgestellt und entsprechende Alarm ausgelöst. Aufgrund der Vielzahl von verletzten Personen löste der Einsatzleiter die Alarmstufe „MANV I“ aus. In enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst vor Ort wurde auch die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des Sanitätsdienstes (SAN) „SEG-SAN“ des ASB aus Barsinghausen alarmiert.

Weiterlesen...
 

Kinderfest der Musikzüge macht vielen Spaß

Etwa 350 Gäste und mehr als 50 Mitwirkende hatten bei bestem Wetter viel Spaß und Freude beim Kinderfest am Feuerwehrhaus. Gut 100 Kinder nutzen einen Laufzettel und absolvierten die acht aufgeführten Spielstationen. Beim Sackhüpfen, Instrumente basteln, Kinderschminken, Edelsteine suchen, Klangmemory, Dosenwerfen, Möhrenschießen, Noten-Angeln und einer Instrumenten-Probierstation sammelten die Kleinen farbige Stempel auf ihrem Zettel.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 11


Design by Futurebit 2009 X-Stat